Schneise am Kälberberg in Schlinig © Klaus Bliem

Gemeinsam mit anderen Interessensvertretern setzen wir uns für ein gutes Miteinander von Bergbegeisterten und Wildtieren ein. Wir informieren und erarbeiten in manchen Fällen Lenkungsmaßnahmen zum Schutz der Wildtiere.

Information am Ausgangspunkt

An einigen Ausgangspunkten für Wintertouren stehen Informationstafeln. Sie zeigen eine Übersicht über das Tourengebiet mit empfohlenen Skitourenrouten oder Touren für Schneeschuhwanderer und weisen Gebiete aus, die als Wildruhezonen freiwillig nicht befahren oder begangen werden sollten. Die wichtigsten Verhaltensempfehlungen sind festgehalten, ergänzend informiert eine Kurzbeschreibung über die Bedürfnisse der Wildtiere im Winter.

Informationstafeln befinden sich aktuell in den Gebieten Matsch, Latzfons/Feldthurns und Plätzwiese/Prags. Im Mittelpunkt der Informationsarbeit steht das Motto „Freiheit mit Rücksicht“.

Waldschneisen sorgen für mehr Abfahrtsvergnügen

Die Aufstiegs- und vor allem Abfahrtsmöglichkeiten werden lokal durch das Freischneiden von Waldschneisen verbessert. Gleichzeitig verringert sich die Störung für die Wildtiere in diesen Gebieten. Sie gewöhnen sich an bekannte Routen und ziehen sich aus diesen Bereichen zurück.

Freigeschnittene Schneisen finden wir an folgenden Orten in Südtirol: bei den Eisa Wiesen in Matsch, am Kühberg oberhalb der Klausner Hütte (Latzfons) und am Kälberberg in Schlinig.

Entlang der empfohlenen Routen gönnst du den Wildtieren die überlebenswichtige Ruhe. "Freiheit mit Rücksicht" bedeutet Platz für Wildtiere und Wintersportler.

Sensibilisierungsmaßnahmen

Der AVS setzt auf Sensibilisierung und Information, auf die Freiwilligkeit, anstelle von Verboten. In einigen Gebieten sind direkt im Gelände Lenkungstafeln angebracht, die den naturverträglichsten Weg weisen.

Die Bedürfnisse der Wildtiere im Winter sind regelmäßig Thema in der Ausbildung und in den Vereinsmedien. Die wichtigsten Informationen dazu sind im Folder „Freiheit mit Rücksicht“ zusammengefasst.

Informationstafel Hochjoch/Matsch © Klaus Bliem, Lenkungstafel im Gebiet Latzfons © Markus Kantioler