1948, nicht lange nach der Gründung des Alpenverein Südtirol, wurde auch in Südtirol der Bergrettungs­dienst im Alpenverein Südtirol ins Leben gerufen. Nach langer und mühevoller Aufbauarbeit ist der BRD heute ein selbständiger Mitgliedsverein im AVS, wo sich erfahrene Bergsteiger finden, um ehrenamtlich in Bergnot geratenen Menschen zu helfen.

35 Bergrettungsstellen auf ganz Südtirol verteilt, mit über 1.000 aktiven Bergrettungsmännern und -frauen sind Garantie für einen schnellen und effizienten Hilfsdienst. Zusätzlich unterstützen über 40 Lawinenhundeführer mit ihren Suchhunden den Bergrettungsdienst im Alpenverein Südtirol bei der Suche nach vermissten und verschütteten Personen.

Der Landesverband des Bergrettungsdienstes im Alpenverein Südtirol ist für die Koordination der zentralen Anliegen, die Grund- und Fortbildungskurse auf Landesebene zuständig. Zudem steht der Landesverband den Bergrettungsstellen in diversen technischen Bereichen wie z.B. dem Ankauf von Ausrüstung oder dem Unterhalt eines flächendeckenden Funknetzes zur Verfügung.

35 Bergrettungsstellen auf ganz Südtirol verteilt, mit über 1.058 (Stand 2018) aktiven Bergrettungs­männern und -frauen sind Garantie für einen schnellen und effizienten Hilfsdienst.

Bergrettung Südtirol I AVS

Kontakt

Bergrettungsdienst im Alpenverein Südtirol EO
Landesverband

Brauereistraße 18
39018 Vilpian
Tel.: +39 0471 67 50 00
Fax: +39 0471 67 50 08
E-Mail: info@bergrettung.it