B250 Skidurchquerung mit Öffis (c) Max Willeit

Bergsteigen mit Öffis liegt klar im Trend: klimafreundliche Anreise und Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Kombination mit einer mehrtägigen Skidurchquerung wäre auch für jede AVS-Gruppe ein Highlight im Tätigkeitskalender. Doch wie organisieren, wenn man es selbst noch nie ausprobiert hat?


Bei dieser 3-tägigen Weiterbildung wollen wir gemeinsam in den Sarntaler Alpen eine Skidurchquerung wagen, und von der Planung bis Durchführung als Gruppe alle Herausforderungen meistern.

Nummer
B250
Ort
Sarntaler Alpen
Beginn
04.02.2022
Ende
06.02.2022
Anmeldeschluss
14.01.2022
Teilnehmer
min. 6 / max. 10

Details

Programm:
Die Sarntaler Alpen liegen mit ihrer zentralen Lage ideal, um die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu planen. Die Grundidee ist, nach der individuellen Anreise mit Öffis nach Bozen von dort gemeinsam mit dem Linienbus ins Sarntal zu fahren und nach drei Tourentagen die Abfahrt nach Sterzing oder ins Eisacktal bzw. Passeiertal zu wagen, um von dort wieder die Rückreise anzutreten. Die detailierte Tourenplanung wird die Gruppe je nach Verhältnissen gemeinsam durchführen.

Zielgruppe:

Leistungen:
Übernachtung im Doppel- oder Mehrbettzimmer, Verpflegung in Halbpension, Bergführer

Hinweis:
Abo Plus, (Spesen der öffentlichen Verkehrsmittel übernimmt jeder selbst)

Voraussetzungen

Kondition für Skitouren bis 1200 Hm

Alter:
ab 18

Funktionen:
Jugendführer
Gruppenleiter Schnee
Tourenleiter
Familiengruppenleiter

Preis

350€ (Kursbeitrag)

Kurstage

Februar 2022
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28
B250 Skidurchquerung mit Öffis (c) Tobias Romen, B250 Skidurchquerung mit Öffis (c) TV Olang, B250 Skidurchquerung mit Öffis (c) Max Willeit