Meraner Hütte © Martin Niedrist, AVS

Die Dreischusterhütte und die Meraner Hütte des Alpenverein Südtirol haben seit Anfang Dezember täglich geöffnet.

Die Dreischusterhütte (1.639 m) liegt im Innerfeldtal bei Innichen im Osten Südtirols. Imposant wirken die hohen Wände der sich rundum erhebenden Dolomitengipfel. Umrahmt von Haunold, Birkenkofel und dem Massiv der Dreischusterspitze punktet dieses Gebiet im Naturpark Drei Zinnen vor allem durch seine Unberührtheit und Ruhe.

Durch den einfachen Zugang eignet sich die Hütte auch im Winter als Ziel für eine gemütliche Familienwanderung. Der Normalzustieg erfolgt in ca. 1,5 Stunden vom Parkplatz Innerfeld aus. Schneeschuhwanderer können im hinteren Innerfeldtal eine beeindruckende Naturlandschaft erkunden. Skitourengeher haben mit der klassischen Tour auf den Hochebenkofel (2.905 m) genauso ein lohnenswertes Ziel vor Augen. Talauswärts sorgt die Rodelbahn bei Jung und Alt für einen unterhaltsamen Rückweg. Bitte beachten, dass auf der Dreischusterhütte im Winter keine Nächtigungen möglich sind.

 

Die Meraner Hütte (1937 m) liegt am Rande des Ski- und Wandergebietes Meran 2000 in den Sarntaler Alpen. Im Winter bietet sich die gut ausgestattete Hütte nicht nur Skifahrern für eine Einkehr an. Schneeschuh- und Winterwanderer können sich hier auf der Sonnenterrasse vom Aufstieg erholen und stärken, bevor die Tour auf gut gespurten Pfaden weitergeht. Lohnenswerte Ziele sind die einfacheren Gipfel der Umgebung oder der weite Bergrücken des Tschöggelbergs mit seinen sanften Erhebungen und der grandiosen Aussicht.

Der Zustieg über den Normalweg erfolgt in 2 Stunden ab dem Parkplatz Falzeben (Hafling) bzw. in 1,5 Stunden ab der Bergstation der Ifingerbahn. Weitere Aufstiegsmöglichkeiten bestehen über die Haflinger Panoramarunde oder aus dem Sarntal.

Die Hüttenwirte freuen sich auf euren Besuch!

 

Die beiden weiteren Winterhütten des AVS, die Marteller Hütte und die Sesvennahütte, öffnen gegen Mitte Februar zur Skitourensaison.

Dreischusterhütte (© Ingrid Beikircher), Meraner Hütte (© Martin Niedrist)