Radlseehütte © Matthias Leitner, Helmuth Schranzhofer, alpenvereinaktiv.com
Hüttentipp im September

Die Radlseehütte in den Sarntaler Alpen bietet eine einmalige Aussicht: Neben den Tiefblicken ins Eisacktal zeigt sich hier ein beeindruckendes Panorama mit einer Vielzahl von Dolomitenbergen, etwa dem markanten Langkofel, der Sellagruppe oder den formschönen Spitzen der Geislergruppe.

Aussichtsreiches Schutzhaus hoch über Brixen

Erklimmt man, ausgehend von der Radlseehütte, den nahen Königsanger (2.436 m), eröffnet sich eine Rundumsicht auf die Gipfel der Sarntaler Alpen sowie die Dreitausender des Alpenhauptkammes. Der Radlsee – gleich unterhalb der familienfreundlichen Hütte – besticht als willkommener Platz zum Verweilen für Jung und Alt.

Jeden Donnerstag ist auf der Radlseehütte Knödeltag. Von Mittag bis spät abends können die Gäste eine Auswahl aus über zehn schmackhaften Knödelsorten genießen.  Ein sportliches Programm gibt es beim Radlsee-Berglauf am 10. Oktober, wenn es gilt, die rund fünf Kilometer lange Strecke vom Garner Wetterkreuz bis zur Hütte mit ihren knapp 900 Höhenmetern möglichst schnell zurück zu legen. Der Hüttenschluss ist für 25. Oktober geplant, sollten es die Wetterbedingungen zulassen hat die Radlseehütte noch bis Allerheiligen offen.

Erreichbar ist die Radlseehütte auf mehreren Wegen: vom Garner Wetterkreuz (1.410 m), vom Perlungerhof (1.582 m) oberhalb von Tils oder vom Kühhof (1.510 m) oberhalb von Latzfons aus in jeweils ca. 2,5 Stunden Gehzeit.

Auf euren Besuch freuen sich die Hüttenwirtsfamilie Leitner mit ihrem Hüttenteam!

Radlseehütte (© Sektion Brixen, ÖAV-Hüttenfinder, © Martin Niedrist, alpenvereinaktiv.com)